Erfolgsberichte

Das sagen unsere Mitglieder

Christa

Christa

Ich bin seit 2004 im Hause Beck sportlich unterwegs. Über Wassergymnastik, Wirbelsäulengymnastik, FitnessVitalCenter bis seit diesem Jahr (Januar 2018) Milon Q-Gesundheitszirkel. Ich war immer sehr zufrieden und gut aufgehoben und bin es immer noch. Seit ich das Milon Programm drei Mal die Woche absolviere, fühle ich mich allgemein fitter. Außerdem finde ich den Zirkel sehr gut. Das zügige Training gefällt mir besonders. Die Überwachung durch Annett und Kollegen und die Wassergymnastik einmal die Woche runden die Sache ab.
Tanja

Tanja

Im Januar 2018 hatte ich wieder einmal wahnsinnige Rückenschmerzen. Die Diagnose war niederschmetternd, ich habe jetzt meinen zweiten Bandscheibenvorfall. Jetzt musste was passieren! Durch einen glücklichen Zufall wurde ich aufmerksam auf das Milon-Programm durch einen Eröffnungs-Flyer bzw. Einladung. Vom ersten Moment an habe ich mich sehr wohl, aufgehoben und super verstanden gefühlt. Das unkomplizierte, umfangreiche Training überzeugte mich sofort. Das gesamte Trainerteam hat alles noch extrem verstärkt, Sie haben immer offene Ohren, wachsame Augen und ein grosses Herz für uns!!!!….

Jetzt nach fast einem halben Jahr gewissenhaften Training (fast jeden zweiten Tag) fühle ich mich rundherum in meiner Haut wieder wohl. Ich freue mich riesig über meinen aktuellen Zustand und Erfolg. Körperlich und seelisch fühle ich mich sau-wohl. Diese Wohlfühlsituation wünsche ich ALLEN LIEBEN MENSCHEN bei Milon.
In diesem Sinne auf zum Trainieren und Schwitzen!
Sabine

Sabine

Ich wurde gefragt, ob ich nicht ein paar Zeilen über meine Erfahrung mit dem Milon-Zirkel verfassen möchte. Das tue ich natürlich gerne, denn ich kann nur positives berichten. Jeder hat zwar sicher ein Gerät, welches man nicht "liebt", aber im Durchlauf des Zirkels absolviert man es eben einfach mit und freut sich hinterher, dass man fleissig war. Fakt ist einfach, dass der Zeitaufwand gering ist, gerade im Vergleich mit stundenlangen Aufenthalten in regulären Fitness-Studios, so dass man die 30/40 min normalerweise gut in seinen Wochenlauf einplanen kann. Außerdem ist immer ein Trainer ansprechbar, der ein Auge auf einen hat und für Fragen ansprechbar ist.

Es lohnt sich also, denn Erfolge sind nach kurzer Zeit spürbar. Ich merke es daran, dass ich die Gewichte hochstellen kann, ich nicht mehr so schnell außer Atem bin und jetzt nach nur 6 Wochen sind meine Gelenkschmerzen in den Leisten fast ganz verschwunden. (Allerdings bin ich zur Zeit auch 3x die Woche hier).
Petra

Petra

Nach über 10 Jahren Pause vom Sport und jeglicher gesunder Bewegung habe ich vor ein paar Wochen angefangen, mit dem Milon Zirkel zu trainieren. Das jahrelange extrem-Couching im Zusammenhang mit meiner sitzenden Tätigkeit hatten deutliche Spuren an meinem Bewegungsapparat hinterlassen.

Schmerzen bzw. Verspannungen im Nacken und Schulterbereich, dazu häufige Schmerzen im Lendenwirbelbereich gehörten zu meinen Begleitern.

Ich bin ohne Erwartungen in das Training eingestiegen, da ich nicht wirklich aus eigenem Antrieb angefangen habe. Umso überraschter und glücklicher bin ich über die schnellen Erfolge. Nach nur 5 Wochen Training (3x die Woche) haben sich meine Verspannungen im Nacken "verflüchtigt" und die Schmerzen im Lendenwirbelbereich haben sich spürbar reduziert und treten fast gar nicht mehr auf.

Dazu kommt eine deutliche Verbesserung der Kondition, so dass ich zwischenzeitlich ausschließlich die Treppe statt des Fahrstuhls nehme (bis zu 6 Etagen). Durch die Verbesserung meiner Fitness lässt sich auch ein gestiegener Bewegungsdrang feststellen ☺. Ich gewinne zusätzliche Lebensqualität, da es außerhalb der Reichweite meiner Couch viel zu entdecken und erleben gibt.

Aus meinem Blickwinkel betrachtet, kann ich den Milon Zirkel nur empfehlen, da er schnell, effektiv und ohne allzu großen Zeitaufwand durchgezogen werden kann. Ich habe nicht das Gefühl, mich stundenlang durch einen Gerätedschungel durchkämpfen zu müssen. Im Ganzen eine "runde" Sache.
Karl-Heinz

Karl-Heinz

Endlich habe ich die Trainingsstätte gefunden, wo ich meine Mobilität erhalten und meine Fitness verbessern kann. Der milon Kraft-Ausdauer-Zirkel und ergänzende Übungen sind dafür optimal geeignet.Im Februar 2018 habe ich mit dem Training begonnen. Nach nur 4 Wochen, ich gehe 2-3 mal in der Woche zum Training, habe ich die ersten positiven Auswirkungen festgestellt. Beim Skifahren im März stand ich deutlich stabiler, sicherer und ausdauernder auf den Skiern als die Jahre zuvor. Meine Trainingseinheiten sind fest im Wochenplan angesetzt, sämtlich andere Termine werden darum koordiniert.

Mir gefällt die fachkompetente Beratung und Betreuung, die lockere Atmosphäre. Das Training in der umkomplizierten Gemeinschaft macht mir Spaß und man trifft immer nette Leute.

Karl-Heinz Kricke (Benzo)
Kerstin

Kerstin

Ich bin nun seit Februar 2018 Mitglied im Physio Aktiv und bin begeistert! Nicht nur meine Kondition hat sich verbessert, auch über Rückenschmerzen muss ich mir keine Gedanken mehr machen. Es macht auch super viel Spaß und die sehr kompetenten Trainer stehen einem immer mit Rat und Tat zur Seite.

Ich freue mich, dass ich so ein tolles Studio mit einem tollen Team in meiner Nähe gefunden habe.
Vielen Dank!
Reimar Löblein

Reimar Löblein

Durch einen Muskelriss im Oberschenkel stand ich vor einigen Jahren vor der Alternative, zu resignieren und mir einen Rollator zuzulegen oder der Möglichkeit, durch Physiotherapie einschließlich des Trainings an Geräten zu versuchen, die verloren gegangene Muskelkraft wieder zu erlangen.

Ich entschied mich für die zweite Variante und habe es nicht bereut, zumal ich dies mit den Behandlungen in einem Hause gut verbinden konnte.

Nach einem Jahr konnte ich wieder richtig laufen und habe sogar eine Wanderung mit 18 km geschafft!

Den neuen Geräten stand ich anfangs recht skeptisch gegenüber, da ich befürchtete, dass diese Geräte mit einem Computergehirn dem Menschen vorgeben wollen, was er zu tun und zu lassen habe.

Voraussetzung für einen Einstieg war für mich daher die Möglichkeit, das Ganze probehalber zu testen.
Inzwischen habe ich akzeptiert, dass die "Maschine" das für mich Optimale vorzugeben versucht, wenngleich ich nicht immer einverstanden bin.
Nach zwei Runden nutze ich auch weiterhin die "alten" Geräte und - für mich wichtig - zu einem kleinen Plausch mit anderen Teilnehmern.
Renate Löblein

Renate Löblein

Da ich schon lange in der Praxis Beck zur Behandlung war und eines Tages die Diagnose "Osteoporose" erhielt, fing ich mit leichten Übungen im Fitnessstudio an. Diese Kombination aus physiotherapeutischer Behandlung und Übungen an den Geräten hat meinen "Bewegungsapparat" deutlich verbessert.

Als die neuen Geräte kamen, war ich sehr skeptisch, ob diese für mich im doch schon fortgeschrittenen Alters förderlich wären.

Aber ich darf sagen. dass es für mich eine gute Sache ist, da die Geräte nach meinem eigenen Level und Können eingestellt werden.

Und ich habe doch festgestellt, dass mein körperliches Befinden sich zwar nicht mehr viel steigern lässt, aber zu einem gewissen Grad erhalten bleibt.

Nach wie vor fühle ich mich bei "Beck" gut aufgehoben.
Gaby

Gaby

1993 bin ich nach Fürth gezogen und seit dieser Zeit bin ich in regelmäßigen Abständen wegen meiner HWS-Probleme in der Praxis Beck zur Behandlung. Als im Januar 2018 der "Tag der offenen Tür" für den Milon-Zirkel und eine Besichtigung der neuen Trainingsräume bekannt wurden, war es für mich klar, dass ich mir diesen Termin nicht entgehen lassen würde. Nach einem kurzen Rundgang und auch verschiedenen Erklärungen an den Geräten habe ich mich gleich angemeldet und dieses auch bis heute nicht bereut. Die Betreuung durch die Therapeuten ist 1 A und man kann sich immer darauf verlassen, dass, wenn man mal etwas nicht ganz so richtig macht, dieses auch sofort bemerkt und wieder korrigiert wird. Damit besteht nicht die Gefahr, dass man durch Fehlhaltungen mehr Schaden anrichtet als man gut macht. Ich fühle mich auf jeden Fall gut aufgehoben und wesentlich fitter als am Anfang. Es ist immer eine entspannte Atmosphäre und man hat auch mit den anderen Sportlern zwischenzeitlich immer mal eine kurze Unterhaltung oder etwas zum Lachen, was meines Erachtens auch zum Wohlbefinden beiträgt. Ich kann nur sagen: WEITER SO.
Hans-Werner & Isolde

Hans-Werner & Isolde

Rückblick auf 5 Jahre Aufbautraining

Der gute Ruf der Praxis Beck & Haupt in Burgfarrnbach hatte uns überzeugt.
Und so sind wir seit mehr als 5 Jahren Mitglieder im Physio Aktiv Burgfarrnbach/ fitnessVITALcenter.

Wir waren Rekonvaleszenten unterschiedlicher Erkrankungen, wie Hüft-TEP, Beinfrakturen, Herz- und Kreislauferkrankungen und benötigten ein gesundes Aufbautraining. Dieses wurde und wird uns im wahrsten Sinne des Wortes zuteil.

Durch die stets freundliche, kompetente Übermittlung der Trainingsprogramme aller Therapeuten und Mitarbeiter fühlen wir uns sehr wohl und üben gerne und fleißig. Ebenfalls absolvieren wir seit Januar 2018 begeistert den neu eingerichteten Milon-Q-Gesundheitszirkel.

Als wir kürzlich unserem Hausarzt und Internisten berichteten, dass wir seit einem Jahr einmal wöchentlich am Faszientraining teilnehmen, war dieser hellauf begeistert, denn unsere Untersuchungsergebnisse waren gut ausgefallen.

Fazit: Unser Wochenprogramm beinhaltet verteilt auf 4 Tage jeweils für 1 Stunde ein gezieltes Kräftigungstraining, welches den Alterungs- und Abbauprozess bremst und die Lebensqualität steigert.

Das ist doch fantastisch!